Jahrbuch 1998

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber

Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur

I. Bühnenwerke

Norben Bolin
"Vom Ideal des Bühnenwerkes" - Franz Schuberts Singspiel Der Spiegelritter (D 11) im Umfeld seiner zeitgenössischen Ästhetik

Madeleine Häusler
Das Melodram als Mittel der Durchkomposition in Schuberts Fierabras (D 796)

Angela Pachovsky
Zur Frage der Rossinismen bei Schubert - Beobachtungen am Beispiel Alfonso und Estrella (D 732)

Till Gerrit Waidelich
Der vierjährige Posten von Theodor Körner als Libretto "in der Art eines Finales" für 21 Opern

Michael Zywietz
Franz Schuberts Oratorien-Fragment Lazarus (D 689) und der zeitgenössische Wiener Gattungskontext

ll. Orchesterwerke

Klaus Aringer
Zur musikalischen Funktion der Posaunen in Franz Schuberts letzten Sinfonien

lll. Kammermusik

Marco Jammermann
Introduktion und Kontrast. Zum Tonsatz in Schuberts früh Streichquartetten

Volker Kalisch
Wie "männlich" ist Schuberts Es-Dur-Klaviertrio (D 929)?

Michael Kube
" ... dass alle Spieler hinlänglich beschäftigt sind." Schuberts Klaviertrio Es-Dur (D 929) aus satztechnischer Perspektive

Christian Strehk
Letzte Antwort auf Beethoven? Zur Entstehung von Schuberts Streichquintett C-Dur (D 956)

IV. Klaviermusik

Xavier Hascher
Quelques paradigmes harmoniques dans la forme sonate chez Schubert

Hartmuth Kinzler
Seitenbewegung in Terzparallelen als Subgrammatik im Klavierwerk
Franz Schuberts, Überlegungen zur komponistenspezifischen Behandlung einer Satzidee

Über die Autoren